Fazit des Lesemarathons im September

| Sonntag, 30. September 2012


Nach einem lesereichen Wochenende komme ich nun zu meinem Fazit vom Lesemarathon.
Ich habe 2 Bücher gelesen und rezensiert und bin bei der Hälfte von meinem dritten Buch.


Freitag, 28. September 2012:
1) House Of Night - Betrogen (Rezensiert & ausgelesen am 28.09.2012) gelesene Seiten: 135
2) House Of Night - Erwählt : Seite 88/ 446  
Insgesamt gelesene Seiten: 223

Samstag, 29. September 2012:
1) House Of Night - Erwählt : Seite 378/446
Insgesamt gelesene Seiten: 290

Sonntag, 30. September 2012:
1) House Of Night - Erwählt : Seite 446/446
2) Black Dagger - Dunkles Erwachen : Seite 170/304
Insgesamt gelesene Seiten: 238

Insgesamt gelesene Seiten an diesem Wochenende: 751

751 Seiten finde ich schon ganz gut für ein Wochenende an dem ich auch noch andere Dinge zu tun hatte als lesen.
Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende,
euer Shellan



edit

Lesestatistik September 2012

| Sonntag, 30. September 2012

Gelesene Bücher: 7
Gelesene Seiten: 2587

             
           
            
                                             

 Claudia Grey: Evernight - Tochter der Dämmerung
 ✿ J.R. Ward: 
                                           ➥ Black Dagger - Bruderkrieg
                                         ➥ Black Dagger - Mondspur
✿ Richelle Mead: 
                                                         ➥ Vampire Academy - Blutsschwestern
                                                  ➥ Vampire Academy - Blaues Blut
✿ P.C. Cast und Kristen Cast: 
                                           ➥  House Of Night - Betrogen
                                         ➥  House Of Night - Erwählt



Ich bin ganz zufrieden mit meiner Lesestatistik für diesen Monat :)
Dann auf in den nächsten hoffentlich lesereichen Monat.

Bis dahin, 
eure Shellan


edit

Rezension P.C. Cast und Kristen Cast: House Of Night 03 - Erwählt








Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 8,99€ €









Dunkle Mächte sind im House of Night am Werk, und Zoeys Erlebnisse im Internat nehmen eine rätselhafte Wendung. Stevie Rae ist jetzt eine Untote und kämpft darum, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Zoey versucht, ihr dabei zu helfen, doch sie spürt, dass sie das vor den anderen besser geheimhalten sollte. Denn es scheint niemanden mehr zu geben, dem sie wirklich vertrauen kann: Ihre bisherigen Freunde werden plötzlich zu Feinden. Und als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden, ermordete Vampyre! Zoey findet heraus, dass nichts so ist, wie es scheint. (Quelle: Amazon.de)



"House Of Night - Erwählt" ist der dritte Teil der "House Of Night"-Reihe von P.C. und Kristen Cast.
Das Cover ist wie die vorherigen sehr schlicht und hat einige Ornamente abgebildet. Nach wie vor ist das Cover hauptsächlich in Grau/Schwarz/Weiß-Tönen gehalten, der Buchtitel ist hier rot.

Unsere Protagonistin Zoey macht eine starke Wandlung mit. Sie wandelt sich nicht nur zu einem Vampyr sondern auch ihr gesamter Charakter wandelt sich. Erschien sie dem Leser in den letzten zwei Romanen als gütig, liebevoll und treu, so wirkt sie nun eher egoistisch und in sich gekehrt. Sie achtet weniger auf die Folgen, die ihr meist erst im Nachhinein klar werden, sondern macht Dinge die sie für Richtig hält, oder die sie einfach will. Dazu zählen unter anderem weitere Treffen mit ihrem menschlichen Exfreund Heath, obwohl sie weiß das es verboten und nicht gut ist.
Sie wird immer verschlossener und teilt sich so gut wie keinem mehr mit. Um ihre Angelegenheiten zu schützen beginnt sie ihre Freunde anzulügen. Auch wenn sie weiß, dass dies nicht richtig ist, tut sie es. Sie wird immer mehr und mehr zu der Person, die sie eigentlich nie sein wollte : Falsch, hinterhältig und lügend. Hatte sie vorher Sympathie-Punkte beim Leser gesammelt, so verliert sie diese in diesem Roman nach und nach wieder.

Die Nebencharaktere die hauptsächlich als Zoeys Freunde genauer beschrieben werden, rücken aufgrund von Zoeys vermehrtem Alleingang in den Hintergrund. Jedoch stehen sie die meiste Zeit zu ihr, sorgen sich um sie und die Freunde, die jeder haben will.
Wir treffen jedoch immer wieder auf Stevie Rae, Zoeys bester totet untoter Freundin. Sie ist nicht mehr die selbe sondern viel mehr ein kaltes, blutrünstiges Monster. Jedoch hat sie noch etwas von ihrer Menschlichkeit behalten.
Aphrodite, die eigentliche Feindin von Zoey, rückt immer mehr ins Licht. Sie und Zoey wissen über Neferet bescheid, als Einzige, und halten zusammen. Und das, obwohl sie sich eigentlich nicht leiden können. Sie ist nach wie vor zickig und hochnäsig, wirkt aber freundlicher als vorher und hilft Zoey so gut sie kann.
Erik wird immer skeptischer in diesem Romanteil. Er ist Zoeys Freund. Er ist lieb und nett und versucht alles für Zoey zu tun damit sie glücklich ist. Jedoch stößt er oft gegen eine Wand und wird aufgrunddessen skeptisch und eifersüchtig.
Loren Blake, der gutaussende Dichter und Lehrer der Schule tritt ebenfalls vermehrt auf. Er ist süß, vornehm und nett. Er versucht auf seine ganz eigene Art und Weise Zoey von ihren Problemen abzulenken.
Von Neferet bekommen wir weniger mit. Nach wie vor wird sie als falsch, böse und hinterhältig dargestellt. Dies erfahren wir jedoch nur aus dem Sichtpunkt von Zoey.
Heath, Zoeys menschlicher Exfreund, ist nett, zuvorkommend und anhänglich aufgrund seiner Prägung mit Zoey. Er will sich immer wieder mit ihr Treffen und versucht alles um Zoey an sich zu binden.

P.C. und Kristen Casts Schreibstil gefällt mir immer noch gut. Sie schreiben lebendig, offen, witzig. Auch genug Spannung ist vorhanden die den Leser quasi dazu veranlagt weiterzulesen. Bei Romantik seufzt man manchmal und und hier und da spürt man sein Herz auch einmal schneller schlagen. Einfach sehr abwechslungsreich. Dabei flüssig lesbar und auch einmal sehr jugendhaft.

Die Story wirkt auf mich sehr zwiegespalten. Zum einen gefällt mir der Fortgang der Geschichte, sie wird spannender und verläuft hier und da auch einmal in eine Richtung mit der man nicht unbedingt gerechnet hat.
Ich bin jedoch von den Handlungen der Protagonisten sehr enttäuscht. Sie handelt kaum noch wie in den ersten beiden Bänden, sondern eher egoistisch. Natürlich hört sie nach wie vor auf ihr Bauchgefühl, durch das Nyx ihr ihren Willen zu verstehen gibt. Aber allein die Tatsache, das sie quasi mit drei Kerlen auf einmal etwas hat, und nicht wirklich ein schlechtes Gewissen hat, macht sie wirklich unsympatisch für den Leser. Sie wirkt eher wie ein billiges Flittchen und nicht wie eine angehende Hohepriesterin und Anführerin der Töchter der Dunkelheit.
Immer wieder kommen Handlungsstränge auf, wo man sich als Leser nur an den Kopf fast und fragt "Warum?". Zoey handelt ohne jeglichen Verstand und das Nachdenken über mögliche Konsequenzen, was die ganze Story sehr unrealistisch werden lässt. 
Auch die übertriebene Vierecks-Beziehung gefällt mir nicht. Mir kommt das ganze einfach absolut übertrieben vor. Sie nimmt sich vor etwas zu tun, und ganz plötzlich kann sie es doch nicht?! Es erscheint mit einfach unlogisch, auch wenn es anderen vielleicht gefällt und Dramatik in die Geschichte bringt.
Zoeys Naivität ist ein ähnlicher Punkt. Sie geht durch die Welt, macht sich nicht einmal Gedanken darüber das sie vielleicht von irgendwem ausgenutzt werden könnte. 
Sie ist von der Göttin Nyx gesegnet, die immer wieder ihr Händchen im Spiel hat, was Zoeys Handeln betrifft. Da fragt man sich doch mal, wieso sie nur bei bestimmten Situationen eingreift und nicht öfter und Zoey sich in so mancher Situation voll auf ihr Bauchgefühl verlässt während sie dieses in anderen wieder vollkommen verdrängt.

"Ich hab mich über Prägung schlau gemacht. Da geht's nur um Sex."
Ich spürte, wie ich rot anlief. Natürlich hatte er recht. Prägung hatten mit Sex zu tun, weil das Trinken von Blut von einem Menschen bei den Beteiligten - Mensch und Vampyr - diesselben Rezeptoren im Gehirn stimulierte wie ein Orgasmus. Nicht das ich darüber mit Erik ausführlich diskutieren wollte. Also versuchte ich es so oberflächlich wie möglich zu halten. "Es geht um Blut, nicht um Sex."
Zitat S. 84

Dieses Zitat zeigt unter anderem die charakterliche Wandlung von Zoey. Ohne Skrupel und schlechtes Gewissen ihrem eigenen Freund ins Gesicht lügt.
Ich bin offen und ehrlich wenn ich sage: So würde ein normaler Mensch nie handeln. Mal davon abgesehen das Zoey kein normaler Mensch ist, finde ich es doch zu makaber.

Der Cliffhanger ist irgendwie alles andere als spannend. Natürlich fragt man sich wie es weiter geht. Aber man platzt nicht vor Spannung und will direkt den nächsten Band lesen.




Ich bin irgendwie ziemlich enttäuscht von diesem Band. Er war so gar nicht wie die letzten Beiden.
Ich hoffe allerdings, das der nächste Band wieder besser wird.
Leider nur ...



edit

Lesemarathon im September

| Freitag, 28. September 2012

Bei der lieben Little Bookland  hab ich diesen tollen Lesemarathon gefunden. Wo ich doch schon einmal ein ganzes Wochenende Zeit habe zum lesen kann ich es ja vielleicht auch einmal nutzen!

Na dann auf in den wilden Spaß!!

Freitag, 28. September 2012:
1) House Of Night - Betrogen (Rezensiert & ausgelesen am 28.09.2012) gelesene Seiten: 135
2) House Of Night - Erwählt : Seite 88/ 446  
Insgesamt gelesene Seiten: 223

Samstag, 29. September 2012:
1) House Of Night - Erwählt : Seite 378/446
Insgesamt gelesene Seiten: 290

Sonntag, 30. September 2012:
1) House Of Night - Erwählt : Seite 446/446
2) Black Dagger - Dunkles Erwachen : Seite 170/304
Insgesamt gelesene Seiten: 238
edit

Rezension P.C. Cast und Kristin Cast: House of Night 02 - Betrogen

| Freitag, 28. September 2012 | , , , , |


Gebunden: 512 Seiten
Verlag: FJB
Preis: 16,95 €











BETROGEN Der 2. Band der großen Vampyr-Serie.
Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. (Quelle: Amazon.de)




"House of Night - Betrogen" ist der zweite Teil von P.C. und Kristin Cast "House of Night"-Reihe.
Mir gefällt das Cover. Es ist schlicht in Schwarz/Grau/Weiß gehalten. Nur allein der Buchtitel ist hier in einem Hellblau. Mir gefallen auch die Schnörkel die wir auf dem Cover finden.

Die Protagonistin Zoey finde ich sehr einnehmend. Sie ist ehrlich und treu. Nach Außen ist sie meistens Selbstbewusst, allein weil sie denkt sie muss dies sein weil sie von der Göttin Nyx auserwählt wurde. Nach Innen hin bekommen wir immer ihre Selbstzweifel mit. Sie ist eine treue Freundin, steht immer zu ihren Freunden und versucht alles in ihrer Macht stehende damit es ihnen gut geht. Sie ist selbstlos und dadurch unheimlich sympatisch für den Leser. Auch wenn sie immer versucht das Richtige zu machen hört sie manchmal nicht auf ihr Herz und ihren Bauch, sondern macht Dinge die nicht gerade klug sind, aber das stört sie nicht. Sie geht in die Vollen und nimmt eventuelle Gefahren auch einmal in Kauf.

Auch die uns bereits bekannten Nebencharaktere spielen in diesem Roman wieder eine große Rolle. Wir erfahren mehr und mehr über Damien, Stevie Rae, Shaunee, Erin und Erik. Wir erleben wie sie zusammen halten, für einander da sind und halt geben. Sie sind die "Clique" an Freunden, die sich jeder wünscht. 
Vor allem Stevie Rae, die beste Freundin und Zimmergenossein von Zoey, lernen wir besser kennen. Sie ist eine zurückhaltende Persönlichkeit die sich aber im Kreise ihrer Freunde gerne mal aufregt. Dank eben dieser Freunde gewinnt sie aber auch an Selbstvertrauen und wird offener.
Damien ist der einzige Mann im Freundeskreis , außer Erik. Er ist schwul und somit ein halbes Mädchen. Er ist still, gewissenhaft und drückt sich immer sehr gewählt aus. Er denkt immer über mögliche Konsequenzen nach und versucht diese immer zu umgehen.
Shaunee und Erin sind die "Zwillinge". Sie benehmen sich immer gleich und ergänzen sogar ihre Sätze. Sie sind liebenswürdig, verrückt und tragen ihre Herzen auf der Zunge. Sie sagen alles was sie denken und fühlen, egal wen es stört.
Erik ist Zoeys gut aussehnder Freund. Er ist höflich, nett und zuvorkommend. Zudem ist er absolut talentiert was das Spielen von Theaterrollen angeht.
Auch Neferet spielt in diesem Roman wieder eine wichtige Rolle. Sie ist wie immer höflich und mütterlich, gibt Zoey Kraft und Halt. Doch ihre Persönlichkeit wandelt sich im laufe des Romans.
Auch Heath, Zoeys menschlicher Exfreund, rückt in diesem Roman immer wieder in den Vordergrund. Im ersten Roman hatten er und Zoey eine Begegnung die eine kleine Prägung hervor gerufen hat. Er ist der perfekte Gentleman zu Zoey, macht alles was sie sich wünscht. Er ist süß und legt ihr so gut er kann die Welt zu Fußen.
Auch Zoeys Mutter und ihr "Stiefpenner" treten in diesem Roman einmal kurz auf den Plan und bestärken nur noch einmal das negative Gefühl das man den beiden schon im ersten Buch gegenüber hegte.
Umso wichtiger für Zoey ist ist ihre Großmutter. Sie gibt Zoey halt wenn sie sich an niemand anderen wenden will. Sie ist ihre Zuflucht. Sie ist der Mutterersatz den sie so lange brauchte. Ihr Großmutter liebt sie genau so wie sie ist. Sie bestärkt Zoey in ihrem Handeln.
Als neue Charaktere lernen wir nun den geheimnisvollen Lehrer Loren Blake kennen. 
Und auch Aphrodite, die böse, hinterhältige Exanführerin der Töchter der Dunkelheit tritt immer wieder auf. Jedoch beweist sie das sie einen ganz anderen Charakterzug an sich hat, als man vorher gedacht hat.

P.C. und Kristin Casts Schreibstil ist einzigartig. Sie schreiben witzig, mitreißend und gelegentlich sehr vulgär. Es erinnert mich immer an einen typischen Jugendschreibstil. Anderer Seits wissen sie genau wie sie den Leser ans Buch fesseln können und setzten dies auch gekonnt ein. Es ist immer spannend und der Leser kann durch den Schreibstil die Gefühle der Charaktere hautnah mit erleben. Sie schreiben zwar nicht zu detailiert, aber beschreiben wichtige Details genau genug.

Die Story gefällt mir ganz gut. 
Ist diese am ersten Teil der "House of Night"-Reihe nur schleppend in Gang gekommen, so geht es hier doch fixer voran. Wir eilen von einem Abenteuer ins Nächste. Immer geschieht etwas Neues. Die Spannung bleibt somit eigentlich permanent vorhanden. Wir haben kaum eine Szene der nicht etwas Spannendes folgt. 
Dadurch das man sich schon im ersten Buch etwas in die Geheimnisse der Vamypre einfühlen könnte, fällt es einem hier direkt leichter der Handlung zu folgen.
Den meisten Handlungen von Zoey kann man folgen und versteht ihren Sinn und was sie damit bezwecken will, jedoch in so mancher Stelle im Buch fragt man laut in den Raum "Warum macht sie das jetzt?" oder "Welchen Sinn hat das?"
Und natürlich haben wir wieder die typische Dreiecks-Beziehung zwischen Zoey - Erik - Heath. Wobei in diesem Romanteil aufgrund von Zoeys Schwärmereien fast eine Vierecks-Beziehung wird. 
Zoey kämpft sowohl gegen alltägliche Teenie-Probleme wie auch gegen Übernatürliches und Vampyr-Angelegenheiten.

Bei dem Gedanken, dass ich schon fast einen Monat lang nicht mehr die Sonne gesehen hatte, musste ich erst mal einen Augenblick innehalten. Bis heute hatte ich überhaupt nicht darüber nachgedacht. Puh. Ganz schön krass.
Zitat S. 117

Die Story ist einfach mitreißend. Und an einer ganz bestimmten Stellen habe ich sogar tatsächlich geweint(ich verrat nun aber nicht an welcher, das nimmt nur die Spannung)! Die Story ist fabelhaft gelungen, denn eine Aktion baut auf der anderen auf. An so manchen Stellen runzelt man zwar die Stirn weil man weder Sinn noch Logik hinter einer Aktion oder Ähnlichem versteht, aber dies kommt zum Glück nicht all zu häufig vor.

Der Cliffhanger ist spannend. Man möchte wissen wie es weiter geht. Allerdings platzt man nicht vor Neugier. 



Nach ein paar kleinen Abzügen erhält der Roman von mir:


edit

Zuwachs #14

| Freitag, 28. September 2012


Welch Freude an diesem schönen Freitag Morgen. Meine medimops.de Bestellung ist so gerade eben eingetroffen und ich freue mich über meine 4 Neuzugänge.


J.R. Ward: Black Dagger - Dunkles Erwachen
Die letzten Vampirkämpfe um das Schicksal der Welt
Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: Die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren...








J.R. Ward: Black Dagger - Menschenkind
Die letzten Vampirkämpfe um das Schicksal der Welt
Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: Die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren...








J.R. Ward: Black Dagger - Vampirherz
Die letzten Vampirkämpfe um das Schicksal der Welt
Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: Die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren..








Rachel Vincent: Soul Screamers - Mit ganzer Seele
Sie kann keine Toten sehen, aber ...
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.
Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tazfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig ... Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächstes trifft ...





edit

Freitagsfüller #10

| Freitag, 28. September 2012


1. In einigen Wochen fängt mein Studium an.
2. Heute hat mich schon wieder die absolute Leselust erfasst.
3. Ich möchte mal wissen wie es sich anfühlt, den Verstand zu verlieren ;p.
4. Kirsch-Banane ist mein asboluter Lieblingstee
5. Wenn ich nach rechts schaue guck ich mir mein Bett an das mich schon zum Lesen einlädt.
6. Ich bin immer für dich da, egal wo immer du bist.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mit meinem Schatz unser 2 Jähriges feiern, morgen habe ich ganz viel lesen geplant und Sonntag möchte ich noch mehr lesen !

Wenn ihr auch einen Freitagsfüller haben wollt, klickt einfach hier
Ich wünsche euch allen ein sehr erholsames Wochenende. Und es versteht sich von ganz alleine das natürlich ziemlich viele gute Bücher dazu gehören!
Bis dahin,
eure Shellan


edit

Rezension Richelle Mead: Vampire Academy 02 - Blaues Blut

| Montag, 24. September 2012 | , , , , |



Broschiert: 298 Seiten
Verlag: Lyx
Preis: 12,95 €




Rose Hathaways Liebesleben steht völlig Kopf. Während ihr bester Freund Mason hoffnungslos in sie verliebt ist, wirft ihr hinreißend gut aussehender Nachhilfelehrer Dimitri offenbar ein Auge auf eine andere Frau. Da versetzt ein Großangriff der Strigoi die Akademie der Vampire in höchste Alarmbereitschaft, und es wimmelt an der Schule nur so von Wächtern, darunter auch die legendäre Janine Hathaway ... Roses Mutter! Um dem Gefühlchaos die Krone aufzusetzen, muss sich Rose mit Christian, dem Ex-Freund ihrer Freundin Lissa, verbünden, um die Akademie vor drohendem Unheil zu bewahren ... Zweiter Band der Vampir-Erfolgsserie von Richelle Mead. Romantik, Action und Intrigen Vampire Academy lässt keine Wünsche offen. (Quelle: Amazon.de)





"Vampire Academy - Blaues Blut" ist der zweite Teil von Richelle Meads "Vampire Academy" - Reihe.
Auch dieses Cover hat mir wieder sehr gut gefallen. Es wirkt wie auch das letzte Cover sehr geheimnisvoll und anziehend. Dieses mal nicht ganz so dunkel gehalten, sondern in einem rot-orange Ton. Auch das Covermädchen ist ausgesprochen hübsch.

Die Protagonistin Rose hat mir auch in diesem Band wieder sehr gut gefallen. Sie ist ein stolzes Damphirmädchen. Sie ist hier und da mal aufmüpfig und macht grundsätzlich immer das was sie für das Richtige hält. Dabei lässt sie gelegentlich auch einmal die Konsequenzen außer betracht.
Jedoch kann man ihre persönliche Weiterentwicklung in diesem Roman sehr gut mitverfolgen. Hat sie sich vorher von ihren Gefühlen leiten lassen, so achtet sie nach und nach eher weniger darauf und konzentriert sich eher auf mögliche Folgen.
Sie ist mutig und tapfer und geht für ihre Freunde und vor allem für Lissa auch einmal durchs Feuer.
Sie wirkt älter und reifer und auch ihre Freunde sagen das sie sich verändert hat. 
Allerdings bleibt sie immer abenteuerlustig und trägt ihr Herz auf der Zunge.
Sie ist eine absolute Sympathiefigur für den Leser den wir immer besser und besser kennen - und schätzen lernen.
Nach wie vor ist sie immer noch für Lissa da, und stellt sie über all ihre eigenen Probleme und Gefühle.

Die Nebencharaktere sind größtenteils die gleichen wie im ersten Roman.
Da wäre einmal Lissa - die Moroi-Königliche - die Rose beste Freundin ist. Sie ist eher zurückhaltend und schüchtern. In diesem Band lernen wir sie vor allem oft im Zusammenhang mit Christian - ihrem Freund - kennen. Ist sie mit ihrem Freund zusammen so ist sie immer glücklich. Aber auch bei ihr erleben wir eine Entwicklung. Sie wirkt reifer und tritt - trotz Schüchternheit - für das ein was sie sich wirklich wünscht.
Wir lernen Christian, Lissas Freund, besser kennen. Er ist von der Gesellschaft größtenteils immer ausgeschlossen gewesen, bis er mit Lissa zusammen kam. Wir erfahren seine Charakterzüge, das er den meisten Leuten skeptisch gegenübersteht. Er und unsere Protagonistin Rose verstehen sich nicht sonderlich gut. Jedoch hält auch er zu Lissa und versucht sie so gut er es kann zu beschützen.
Wir lernen auch Rose Freund Mason besser kennen und verstehen das er für Rose mehr empfindet als nur Freundschaft. Er versucht in jeder misslichen Lage Rose zu schützen und hält im Notfall auch einmal selbst den Kopf hin. Er ist impulsiv und handelt meist bevor er über die Folgen nachgedacht hat. Aber er hat einen gewissen Mut und Stolz die ihn auszeichnen.
Auch Dimitri spielt in diesem Roman wieder eine Rolle. Er ist nach wie vor Rose Mentor der mit ihr für ihre Wächterprüfung trainiert. Er ist eigentlich immer beherrscht und fällt nie aus seiner Rolle jedoch gelegentlich erleben wir bestimmte Gefühle zwischen ihm und Rose.
Im Zusammenhang mit Christian und Dimitri lernen wir Tasha kennen, die Tante von Christian. Sie hat eine Narbe vom Kampf mit Strigoi im Gesicht. Sie ist ein lebensfroher Mensch der mit offenen Augen durchs Leben geht. Sie will sich nicht wie alle anderen Moroi beim Kampf gegen die Strigoi hinter den Wächtern verstecken und hat deswegen Kampfkunstarten gelernt. 
Auch ganz neu als Nebencharakter ist Rose Mutter Janine. Sie scheint zu jeder Zeit kühl und distanziert gegenüber ihrer Tochter, immer sachlich. Als wolle sie bloß keine Gefühle zeigen. Sie bereut es nicht Wächterin geworden zu sein und dafür ihr Kind im Stich gelassen zu haben. Nach und nach baut sich ganz ganz langsam eine Beziehung zwischen Mutter und Tochter auf.
Ein weiterer neuer Charakter ist Adrian den Rose beim "Skiurlaub" kennen lernt. Er ist geheimnisvoll und wirkt eine bestimmte Anziehung auf Rose aus. Er trägt genau wie sie das Herz auf der Zunge. Er flirtet gerne und viel und das auch sehr offensichtlich.

Ich liebe Richelle Meads Schreibstil. Sie schreibt so wundervoll - so lebendig und mitreißend. Sie erläutert Details die dem ein oder anderen vielleicht unwichtig erscheinen, die ganze Story aber viel lebendiger wirken lassen. Man kann die Gefühle der Charaktere wunderbar nachvollziehen und sich in sie hineinversetzen. Ich hab so einige male tief aufgeseufzt, mich mit Rose zusammen aufgeregt oder konnte vor lauter Spannung gar nicht aufhören zu lesen, ganz egal wie spät es wurde. Ich finde es sehr schön wie Richelle Mead es geschafft hat, Rose Sicht zu beschreiben wenn sie in Lissas Kopf hineinschlüpft, und ihre eigenen Gedanken und Gefühle mit einbringt.

Die Story ist auch sehr gelungen. Sie ist spannend und mitreißend. Sie enthält alltägliche Probleme . Besonders gut gefallen hat mir, das im Prolog des Buches noch einmal genau die Begriffe Moroi, Strigoi und Damphir erklärt wurden, an denen ich mir im letzten Teil die Zähne ausgebissen hatte.
Wie immer im letzten Teil ist wieder genügend Spannung vorhanden um den Leser ans Buch zu fesseln und auch an Witz fehlt es dank Rose aufmüpfiger Art nie. Hier und da bekommt man auch einmal den Ernst einer Lage zu spüren. In diesem Teil der Reihe wird es besonders spannend, da Strigoi sich mit Menschen verbündet haben um den Moroi und ihren Wächtern böses zu tun. Nach einem Angriff auf eine königliche Familie flüchten allen Familien zusammen in eine luxuriöse Hütte in einem Skigebiet. Dies bietet sowohl neue Abenteuer für die Charaktere , wie auch einen neuen Ort für die Leser. 
Natürlich haben wir auch in diesem Roman wieder eine Dreiecks-Beziehung. Rose, die sich immer noch zu ihrem sexy Mentor hingezogen fühlt, versucht sich von diesem los zueisen und denkt es wäre eine gute Idee sich mit einem anderem Jungen abzulenken.
Jedoch verzehrt sie ihre Sehnsucht nach Dimitri so sehr das sie ab und zu dumme Sachen macht, wie der Leser schnell merkt.

Bevor er begriff, was geschah, küsste ich ihn. Unsere Lippen trafen sich, und als ich spürte, dass er meinen Kuss erwiderte, wusste ich, dass ich recht hatte. 
Zitat S. 103

Richelle Mead hat jede Menge Spannung einfließen lassen, was aber dennoch nicht zu überladen wirkt.
Man fühlt sich an so mancher Stelle im Buch an sich selbst erinnert. Es ist einfach fantastisch geschrieben und die Story die von Band 1 fortgesetzt wird ist ebenso spannend und neu.

Der Cliffhanger ist absolut spannend. Man brennt regelrecht darauf zu erfahren wie es im nächsten Band weiter geht. Dieses mal platze ich fast vor Spannung .. aber das ist ganz gut, denn so bindet man den Leser an sein Buch.



Auch Teil 2 der "Vampire Academy"-Reihe hat mir wirklich gut gefallen und ich kann ihn nur weiterempfehlen.






edit

Freitagsfüller #9

| Freitag, 21. September 2012

1. Ist denn schön wieder Herbst? 
2. Ich habe ein Rezept für einen leckeren Schokokuchen gefunden, und das schmeckt gut .
3. Am 6. November 2012 ist Dienstag und 5 Tage später hab ich Geburtstag.
4. Ich überlege noch meine Herbstdekoration.
5. Socken an den Füßen sind eine wunderbare Methode diese warm zu halten, aber sie müssen puschelig sein!
6. Wie ein kleines Mädchen loszog um die Welt zu retten könnte der Titel meines Lebens lauten. :D
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts tun , morgen habe ich arbeiten :( geplant und Sonntag möchte ich lesen und mit meinem Liebsten kuscheln !

Falls ihr auch einen Freitagsfüller haben wollt, klickt einfach hier
So ihr Lieben, genießt das Wochenende und macht es euch zum Lesen irgendwo mit einer Decke gemütlich, denn es ist bitter kalt geworden.

Bis dahin,
eure Shellan


edit

Rezension Richelle Mead: Vampire Academy 01 - Blutsschwestern

| Donnerstag, 20. September 2012 | , , , , |


Broschiert: 303 Seiten
Verlag: Lyx
Preis: 12,95 €




Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose halb Mensch, halb Vampir wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll ... Auftakt der in den USA gefeierten Vampir-Erfolgsserie von Richelle Mead. New-York-Times- und USA-Today-Bestseller! Ein packendes Vampirszenario mit einer rundum sympathischen Heldin und einem absolut umwerfenden Gegenspieler ... (Quelle: Amazon.de)



Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Nach dem Erfolg ihres Romans 'Succubus Blues' hat sie mit Vampire Academy ihre erste Jugendbuchserie an den Start gebracht, mit der ihr auf Anhieb der Sprung auf die amerikanischen Bestsellerlisten gelang. Weitere Infos unter: www.richellemead.com (Quelle: Amazon.de)




Richelle Meads "Vampire Academy - Blutsschwestern" ist der Auftaktroman der sechsteiligen Reihe.
Das Cover des ersten Romanes gefällt mir sehr sehr gut. Es hat sowas düster-anziehendes an sich. Passend zum Thema Vampire. Und der Buchtitel ist in rot hinterlegt, auch passend zum Thema Vampire.

Die Protagonistin Rose ist absolut mein Fall. Sie hat eine große Klappe, ist taff, und hat das Herz am rechten fleck. Sie sagt gerade heraus was sie stört. Sie zeigt gegenüber ihrer besten Freundin Lissa keine Angst und ist ihre Beschützerin. Sie hört gut zu und behält in wichtigen Situationen meistens einen kühlen Kopf. Sie ist impulsiv und handelt so wie ihr Herz fühlt und im Falle des Falles trägt sie hierfür auch die Konsequenzen. 
Sie ist einfach die Art beste Freundin die sich jeder wünscht.
In der Schule strengt sie sich an und gibt sich unglaublich viel Mühe, um der Rektorin, ihren Mitschülern und sich selbst zu beweisen, dass sie mehr kann als sie immer gezeigt hat.

Auch die Nebencharaktere sind sehr gelungen. Als wichtigster Nebencharakter wäre da natürlich Lissa, die beste Freundin von Rose. Lissa ist ein Moroi-Mädchen. Sie ist das absolute Gegenteil von Rose, sie könnten nicht mehr wie Feuer und Wasser sein. Sie ist still und in sich gekehrt. Überdenkt alles genau bevor sie handelt. Sie ist treu und will es allen recht machen. Sie kann es nicht haben wenn jemand anderes leidet und versucht deswegen tunlichst dies wenn möglich zu umgehen. Sie verlässt sich voll und ganz auf ihre beste Freundin und das diese sie beschützt und für sie sorgt. Sie ist das "kleine, nette Mädchen von Nebenan" das keiner Fliege was zu leide tun würde.
Wird sie jedoch psychisch und physisch angegriffen, so nimmt sie das stark mit und sie beginnt zu zweifeln - an sich und der Welt. 
Als weiteren Nebencharakter hätten wir Dimitri. Er ist Rose Mentor und lehrt sie die Dinge die sie im späteren Leben als Damphirin braucht. Er ist zu jeder Zeit professionell - obwohl er Rose jedoch ab und zu so "angetan" mustert". Er kennt sich in der "wahren" Welt aus und kennt die Gefahren die hinter den Mauern der Academy auf die Schüler warten. Und auf eben diese Gefahren will er Rose vorbereiten. Er konfrontiert sie mit Aufgaben und Übungen die sie auch im späteren Leben gebrauchen kann.
Desweiteren lernen wir Christian kennen. Einen Moroi-Schüler den Lissa immer wieder in der Kapelle trifft. Er ist geheimnisvoll und praktisch eigentlich unsichtbar aufgrund seiner Familiengeschichte. Er beobachtet genau und kann aufgrund dessen schnell und leicht schlussfolgern. Er hat immer ein wachsames Auge auf Lissa. Er ist klug und geduldig. Bei Zeiten aber auch leicht aufregbar.
Leicht am Rande streichen wir noch die Figur von Mason, einem Freund von Rose der immer zu ihr hält. Sie aufmuntert wenn es ihr nicht gut geht und für jeden dummen Spaß zu haben ist.
Auch lernen wir einige der Moroi-Schüler kennen mit denen Lissa zu tun hat. 
Zum Beispiel Natalie, Lissas Zimmergenossen. Sie wirkt immer etwas abseits vom Trubel der Moroi-Schülern, oder wie die Damphire sie nennen, von den Königlichen. Sie ist eher zurückhaltend und erzählt ziemlich viel. Sie ist nett aber sehr neugierig.
Ebenfalls lernen wir Mia kennen, die etwas rachsüchtig ist und versucht Rose und Lissa zu schaden.
Auch Aaron, der Exfreund von Lissa, drängt gelegentlich ins Bild des Lesers und wird kurz als ein absolut zurückhaltender und schüchterner Junge vorgestellt.

Richelle Meads Schreibstil gefällt mir. Sie schreibt offen und lustig, behält dabei aber immer Würde. Sie reißt den Leser in ihre spannungsbeladene Welt und fesselt ihn dort mit ihren Worten. Sie lässt den Leser die Gefühle wie Angst, Hass, Romantik und Spannung mit empfinden. Sie wechselt die Erzählzeit. Der Leser befindet sich also nicht dauerhaft in der Gegenwart sondern springt auch mal wieder zurück in die Vergangenheit um so mehr über die Charaktere heraus zu finden. An so mancher Stelle hab ich mein Herz schneller schlagen hören oder habe belustigt aufgelacht. Richelle Mead beschreibt Nichtigkeiten in einer solchen Genauigkeit, dass sie ein zwanghafter Teil des Romans sind, ohne die man sich diesen gar nicht vorstellen kann.

Die Story finde ich an sich gelungen. Sie ist reizvoll, spannend und hat genug Witz. Die ersten paar Seiten waren wie eine Art Einführung, so dass man langsam in die Thematik des Buches einsteigen konnte, was mir sehr gut gefallen hat.
Dann habe ich mir allerdings etwas die Zähne an den Begriffen "Damphir" und "Moroi" und "Strigoi" ausgebissen. Bis man zu den letzten beiden Begriffen eine Erklärung bekommt muss man erst einmal etwas weiter lesen. Was ein "Damphir" ist weiß ich leider immer noch nicht so genau, wobei ich da eine wirklich tolle Vorstellung habe was dem glaub ich auch sehr nahe kommt was diese Bezeichnung wirklich "darstellen" soll.
Die Geschichte mit der Michelle Mead den Roman aufgespannt hat ist kreativ. Man merkt das hinter einzelnen Handlungssträngen eine Verknüpfung zu anderen besteht. Es ergibt sich ein wundervolles Ganzes daraus.
Die Tatsache, das es sich hier um eine Art Königin und Wächterin Roman handelt gefällt mir sehr gut. Ich habe noch keinen Roman gelesen, der diese Art von Thematik behandelt, was ihn für mich neu und spannend macht. 
Die Gefühle von Rose gegenüber Lissa, das sie auf sie aufpassen und sich um sie sorgen muss, kann man als Leser nachvollziehen. Stück für Stück baut man eine Verbindung zu diesem starken Charakter auf.
Natürlich haben wir auch in diesem Roman wieder Teenie-Schwärmerein. Und natürlich auch wieder die altbekannte Dreiecks-Beziehung. Typ A liebt Mädchen. Typ B liebt Mädchen. Mädchen ist erst zusammen mit Typ A und dann mit Typ B. Mich wundert es ehrlich und ich frage mich warum diese ausgenutzte Sache eigentlich in jedem guten Jugendroman vorkommen muss. Kann es denn nicht auch einmal ohne sein?!
Mir gefällt der Witz in diesem Roman der vor allem vermehrt durch die Protagonistin auf den Leser übergreift.

"He, Rose, willkommen zurück. Brichst du immer noch Herzen?"
"Meldest du dich freiwillig?"
Zitat S. 47

Und trotz dieses Witzes ist immer der nötige Ernst da - aber nicht übertrieben. Auch wenn es um Romantik geht kommt man bei diesem Roman nicht zu kurz. Rose wildes geflirte und Lissas eher schüchternes, zurückhaltendes "an die Jungs ran tasten" kommen dem Leser immer wieder unter und machen die Situationen menschlicher.
Die Story ist einfach fantastisch und geht einem selbst dann nicht aus dem Kopf, wenn man das Buch schon lange zur Seite gelegt hat.

Der Cliffhanger ist spannend gestaltet. Man fragt sich wie es weiter geht. Wobei ich positiv bemerken muss das man vor Anspannung nicht gleich platzt wenn man nicht sofort den zweiten Band in die Hände bekommt.




Alles in allem hat mir Richelle Meads "Vampire Academy - Blutsschwestern" sehr gut gefallen.



edit
Neuere Posts Ältere Posts

Alle Tags

Rezension (223) Leseliste (130) Fantasy (127) Gemeinsam Lesen (99) Zuwachs (73) Carlsen Verlag (61) Rezensionsexemplar (60) cbt (52) Wochenende-News (50) 5 von 5 Blumen (41) Heyne (39) Wünschenswert (38) 5 von 5 Kronen (36) Bloggeraktion (32) Egmont Lyx (30) IVI Verlag (29) Mira Taschenbuch (28) Dystopie (27) 4 von 5 Kronen (26) Jugendbuch (25) Goldmann Verlag (24) FJB (23) Knaur (23) Piper Verlag (23) cbj (23) Arena Verlag (21) dtv (21) 4 von 5 Blumen (20) 5+ von 5 Blumen (19) 5+ von 5 Kronen (19) Lesestatistik (19) Freitagsfüller (18) Planet Girl Verlag (18) bloggdeinbuch (18) Fischer Verlag (17) Loewe (17) Blanvalet Verlag (16) Jennifer Estep (16) Sommerbuch Challenge (16) Leselisten Update (14) Leserunde (14) 5 von 5 Eulen (13) 3 von 5 Blumen (11) Oetinger Verlag (11) script 5 (11) Baumhaus Verlag (10) J.R. Ward (10) Top Ten Thursday (10) 3 von 5 Kronen (9) Cate Tiernan (9) News (9) Rowohlt Verlag (9) Tag (9) Bastei Lübbe Verlag (8) Jennifer L. Armentrout (8) Montagsfrage (8) Richelle Mead (8) 5+ von 5 Eulen (7) Julie Kagawa (7) Thomas Thiemeyer (7) 1 von 5 Blumen (6) Aimée Carter (6) Ein Buch Zwei Meinungen (6) HarperCollins Verlag (6) Impress Verlag (6) Ink Verlag (6) Kim Winter (6) Larissa Ione (6) Maggie Stiefvater (6) P.C. Cast & Kristen Cast (6) Page & Turner Verlag (6) Pan Verlag (6) Scholastic Verlag (6) 4 von 5 Eulen (5) Boje Verlag (5) Englisch (5) Gewinnspiel (5) J.K. Rowling (5) Jeaniene Frost (5) Rachel Vincent (5) Suzanne Collins (5) dot.books (5) Aprilynne Pike (4) Blogger schenken Lesefreude (4) Bloommsbury Verlag (4) Cassandra Clare (4) Challenge (4) Claudia Grey (4) Coppenrath Verlag (4) Marissa Meyer (4) Michelle Harrison (4) Oldigor Verlag (4) P.C. Cast (4) Penhaligon Verlag (4) Sandra Regnier (4) Victoria Aveyard (4) ueberreuter Verlag (4) 2 von 5 Blumen (3) 2 von 5 Kronen (3) Alexey Pehov (3) Ally Condie (3) Alyson Noël (3) Anna Todd (3) Christine Spindler (3) Daniela Winterfeld (3) Dressler Verlag (3) Dryas Verlag (3) Fantasyfiguren-Challenge (3) Freies Geistesleben Verlag (3) Holly Black (3) Jahresrückblick (3) Kami Garcia & Margaret Stohl (3) Kerstin Gier (3) Liebesroman (3) Manga (3) Melissa Marr (3) Mia James (3) Mina Kamp (3) Rachel Hawkins (3) Random House Verlagsgruppe (3) Sabrina Qunaj (3) Selfpublished (3) Simone Elkeles (3) Stefanie Simon (3) Tahereh Mafi (3) Ullstein Verlag (3) ars Edition Verlag (3) 1 von 5 Eulen (2) Abby McDonald (2) Antoinette Lühmann (2) Berlin Verlag (2) Buch-Weltreise (2) C. C. Hunter (2) Caragh O'Brien (2) Carlsen Manga! (2) Chicken House Verlag (2) Colleen Gleason (2) Colleen Hoover (2) Cristin Terrill (2) Doubleday Verlag (2) Egmont Manga & Anime (2) Erin Morgenstern (2) Erotik Roman (2) Freitagsnews (2) George R. R. Martin (2) HarperTeens Verlag (2) Huntley Fitzpatrick (2) Joanna Philbin (2) Jordan Dane (2) Justine Larbalestier (2) Lesemarathon (2) Lesung (2) Linea Harris (2) Lynn Raven (2) Malinda Lo (2) Marie Lu (2) Maya Shephard (2) Moira Young (2) Piper Ebooks (2) Ravensburger Verlag (2) Renate Götz Verlag (2) Robin Wasserman (2) Rowohlt POLARIS Verlag (2) Sarah Crossan (2) Sarah J. Maas (2) Soman Chainani (2) Speak Verlag (2) Tanja Heitmann (2) Teresa Sporrer (2) Thomas Lisowsky (2) Tokyopop (2) bookshouse Verlag (2) 2 von 5 Eulen (1) 3 von 5 Eulen (1) Action (1) Adult (1) Aktion (1) Alix Flinn (1) Amanda Hocking (1) Amie Kaufman und Meagan Spooner (1) Amor Towles (1) Ann Brashares (1) Anna Mocikat (1) Barnes & Nobles Verlag (1) Beatrix Potter (1) Beth Ann Bauman (1) Buchmesse (1) C.J. Daugherty (1) Carlos Ruiz Zafón (1) Christine Lehmann (1) Claire Gavilan (1) Corina Bomann (1) Dan Wells (1) Diana Verlag (1) E. L. James (1) Egmont Lyx.digital (1) Ela Mang (1) Elena Melodia (1) Elizabeth Fama (1) Elizabeth Miles (1) Emilia Polo (1) Ergebnis (1) F. Warne & Co Verlag (1) Fantasykrimi (1) Feelings Verlag (1) Gemma Malley (1) Geneva Lee (1) Graphia Verlag (1) Gustav Lübbe Verlag (1) Hagen Ulrich (1) Headline Verlag (1) Helen Maslin (1) Heyne fliegt (1) Himmelstürmer Verlag (1) Hodder Verlag (1) J. A. Souders (1) J. Lynn (1) Janet Edwards (1) Januar (1) Jeanette Winterson (1) Jennifer Benkau (1) Jess Haines (1) Jessica Khoury (1) Jessica Spotswood (1) Joe Donnelly (1) Josephine Angelini (1) Julia Karr (1) Julie Cross (1) Jun Mochizuki (1) K. Bromberg (1) Kai Meyer (1) Kami Garcia (1) Karen Mahoney (1) Kathryn Smith (1) Katie Kacvinsky (1) Kim Hyung Min/Yang Kyung-il (1) Klett-Cotta Verlag (1) Kody Keplinger (1) Krüger Verlag (1) Laura Kneidl (1) Lauren Beukes (1) Lauren Oliver (1) Leah Rae Miller (1) Leigh Bardugo (1) Lilith Saintcrow (1) List Taschenbuch (1) M.R. Carey (1) Mathias Malzieu (1) Mayu Sakai (1) Melissa Darnell (1) Michaela Holzinger (1) Mila Brenner (1) Mina Hepsen (1) Mira Books Verlag (1) Morgan Matson (1) Nalini Singh (1) Nica Stevens (1) O.R. Melling (1) Orionbooks (1) P.C.Cast & Kristen Cast (1) Rachel Cohn (1) Rebecca Hohlbein (1) Reisen mit Lielan (1) S. Luhtanen / M. Oikkonen (1) Sabine Neuffer (1) Saurländer Verlag (1) Savannah Davis (1) Shannon Hale (1) Simon und Schuster Verlag (1) Sommer (1) Stephenie Meyer (1) Steve Feasy (1) Sylvia Day (1) Thienemann Verlag (1) Tine Ambruster (1) Trish Doller (1) Veranstaltung (1) Verlaghaus el Gato (1) Virginia Kantra (1) Vorstellung (1) Weltbild Verlag (1) William Horwood (1) WordsworthVerlag (1) Yelena Black (1) Yuna Stern (1) Yvonne Woon (1) cDv Verlag (1) carl's books Verlag (1) penguin Verlag (1) rbooks Verlag (1)
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern Template by Simzu · © Content Fascinating Books